Die Cactus v2 Remotes

Cactus_Remote_20070920-0004

Neues Spielzeug. :) Und zwar in der Form eines Funkauslösers für einen Blitz. Die http://moritzpost.de/photography/write-and-solve-a-real-world-problem/ kosten nur einen Bruchteil von professionellen Lösungen wie den bekannten case studies on performance management und machen doch genau das gleiche: den Blitz auslösen. Der kauf aus China war erstaunlich problemlos (Zahlung per paypal, Lieferung nach 5 Tagen) und die Wahre kam voll funktionsfähig an. Bei einem Preis von 25€ kann man naturgemäss keine Wundermaschine erwarten, doch macht der Funker bisher einen guten Eindruck. Die Signalübertragung ist rein “analog”, so wird keine Unterstützung von ETTL geboten.

Wie funktioniert es? Man steckt den Sender auf den Blitzschuh der Kamera oder verbindet ihn mittels Kabel (wenn die Kamera so etwas zulässt). Gleiches gilt für die Empfängerseite: Der Blitz wird auf den Blitzschuh gesteckt oder per Kabel verbunden. Ein Druck auf den “Test”-Knopf an dem Auslöser signalisiert mittels LED am Empfänger: Verbindung steht.

Und wie bewährt es sich in der Praxis? Nunja, in den allermeisten Fällen löst der Blitz bei betätigen des Kameraauslösers aus. Allerdings nicht zu 100%. Es leuchtet zwar die LED am Empfänger, der Blitz muxt aber nicht. Das Problem scheint bei der Verbindung von Empfänger-Blitzschuh und Blitz zu liegen. Ähnliche Probleme gab es auch bei dem Blitzkabel. Abhilfe könnte eine Verbindung von Empfänger und Blitz mittels Kabel leisten (mein Canon 430EX Speedlite ist dazu aber leider nicht in der Lage). Die Ausfalquote ist aber so gering, dass man das Set durchaus als Funktionsfähig bezeichnen kann.

Alles in allem lässt sich konstantieren: die Einsatzmöglichkeiten des Blitzes haben sich schlagartig erweitert und ich bin gespannt, was sich damit alles anstellen lässt. :) Bilder des Produktes gibt es auch noch… und zwar hier: http://moritzpost.de/photography/v/hardware/cactus-remotes/

Leave a Reply